Extrem harter Dünnestrich-Aufbau mit extrem guter Leitfähigkeit.

RETANOL® XTHINN

RETANOL® XTHINN ist ein extrem harter Dünnestrich-Aufbau mit extrem guter Leitfähigkeit. Als hochinnovativer Estrich eignet er sich besonders zur Herstellung von dünnschichtigen, schwundarmen und spannungsreduzierten Zementestrichen auf Fußbodenheizung der Bauart A (A1).

Top-Eigenschaften

  • Rohrüberdeckungen als Heizestrich ab 20 mm 
  • Nahezu unabhängig von Temperatur und Luftfeuchtigkeit
  • Belegreife: 48 h 
  • Auch für Dauernassbereiche geeignet

Anwendungsbereiche

  • Heizestriche
  • Sanierungsbereiche mit geringen Konstruktionshöhen und hohen statischen Anforderungen

Form

flüssig

Verarbeitungstemperatur rel. Luftfeuchte

+5 °C bis max. +28 °C

Lieferform

Gebinde 10 Liter, 20 Liter

Verarbeitungshinweise für Estrichprofis

Mischung in Standard-Estrichpumpe oder Mischkessel, 250 l Bruttoinhalt.

Heizestriche mit 20 mm Heizrohrüberdeckung

Verbundestriche ab 25 mm Schichtdicke, schwimmende Estriche und Estriche auf Trennlage ab 35 mm Schichtdicke

1. Zement CEM I oder von PCT freigegebener CEM II:

  • 400 ml Mischung: 62,5 kg 
  • 2.000 ml/m³: 312,5 kg/m³

2. Kiessand 0-4 mm (Sieblinienbereich A/B, 0-4):

  • 400 ml Mischung: 310 kg
  • 2.000 ml/m³: 1.560 kg/m³ 

3. Wasser-Bindemittel-Wert: 0,40-0,55

4. Verarbeitungstemperatur: +5 °C bis +28 °C

5. Anforderungen (Güteprüfung) / Biegezugfestigkeit nach 28 Tagen:

  • 400 ml Mischung: > 6 N/mm²

Begehbar nach 24 Stunden. Belastbar nach 48 Stunden.
 

 

1. Zement CEM I oder von PCT freigegebener CEM II:

  • 400 ml Mischung: 62,5 kg 
  • 2.000 ml/m³: 312,5 kg/m³

2. Kiessand 0-8 mm (Sieblinienbereich A/B, 0-8):

  • 400 ml Mischung: 310 kg
  • 2.000 ml/m³: 1.560 kg/m³ 

3. Wasser-Bindemittel-Wert: 0,40-0,55

4. Verarbeitungstemperatur: +5 °C bis +28 °C

5. Anforderungen (Güteprüfung) / Biegezugfestigkeit nach 28 Tagen:

  • 400 ml Mischung: > 6 N/mm²
  • 2.000 ml/m³: > 6 N/mm²

Begehbar nach 24 Stunden. Belastbar nach 48 Stunden.

  • Spezielle Flächenheizsysteme für niedrige Aufbauhöhen sind für beheizte Konstruktionen bevorzugt einzusetzen.
  • Für die Verarbeitung von RETANOL® XTHINN ist im Vorfeld unbedingt eine Einweisung einer jeden Verlegekolonne durch einen PCT Techniker erforderlich.
  • Die Zusammendrückbarkeit der Dämmschichten darf insgesamt zwei Millimeter nicht überschreiten.
  • Es wird empfohlen, Dämmstoffe mit besonderer Auslobung für Fertigteilestriche einzusetzen.
  • Die Vorgaben und Hinweise der Dämmstoffhersteller sind zwingend zu beachten. Die maximale Dämmstoffstärke darf  80 mm nicht überschreiten
  • Maximale Flächenlast 3 kN/m².
  • RETANOL® XTHINN ist nicht geeignet, um Estrich-Überdeckungen von 20 mm bei Installationsrohren (gedämmt oder ungedämmt) zu realisieren. Hier gelten die Vorgaben der DIN 18560.
  • Dünnschichtige Estrichsysteme beeinflussen das Eigenresonanzverhalten von schwimmenden Estrichkonstruktionen.

Wichtiger Hinweis: Zementmengen unter 62,5 kg = 312,5 kg/m³ und/oder Dosierungen unter 400 ml = 2.000 ml/m³ bewirken keinerlei Festigkeitssteigerungen gegenüber Estrichen ohne XTHINN. 

Die gesamte nachstehende Aufheizphase muss über jeweils 24 Stunden pro Temperaturschritt ohne Nachtabsenkung erfolgen. Die Einstellung der einzelnen Vorlauftemperaturen ist manuell vorzunehmen. Systemgesteuerte, automatische Aufheizprogramme dürfen nicht eingesetzt werden. 

  • Beginn 24 Stunden nach abgeschlossenem Estricheinbau, Vorlauftemperatur: +25 °C
  • Ab dem 3. Tag nach abgeschlossenem Estricheinbau Vorlauftemperatur: +35 °C
  • Ab dem 4. Tag nach abgeschlossenem Estricheinbau Vorlauftemperatur: +45 °C
  • Ab dem 5. Tag nach abgeschlossenem Estricheinbau Vorlauftemperatur: +55 °C
  • Ab dem 6. Tag nach abgeschlossenem Estricheinbau Vorlauftemperatur: +25 °C

Sollte eine maximale Vorlauftemperatur von +55 °C nicht möglich sein, ist die heizsystembedingte maximale Vorlauftemperatur ab dem 5. Tag nach abgeschlossenem Estricheinbau einzustellen. 

Für die Verlegung der Bodenbeläge ist die empfohlene maximal zulässige Oberflächentemperatur der Verlegewerkstoff- und Bodenbelagshersteller zu beachten.

Alle Angaben zu diesem Produkt beruhen auf umfangreicher Praxiserfahrung und Prüfungen der PCT Performance Chemicals GmbH. Es ist jedoch nicht möglich, sämtliche Baustellenbedingungen zu erfassen und die entsprechenden Ausführungsvorgaben auszuführen. Daher wird empfohlen, Anwendbarkeit, Zweckmäßigkeit und Durchführbarkeit dieser Angaben und der jeweils vorgesehenen Maßnahmen durch Eigenversuche zu überprüfen. PCT übernimmt die Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit dieser Produktinformation und für die beschriebenen Eigenschaften sowie die Wirkung des Produktes. PCT behält sich Änderungen der Produktspezifikationen vor. Im Rahmen der PCT Baustellenbegleitung (PCT Garantie-Baustelle) entfällt die Verpflichtung zur Prüfung der Anwendbarkeit und Zweckmäßigkeit.

Referenzen

Glacier Hotel, Grawand

Auf dem Gipfel mit RETANOL® XTHINN

Das Glacier Hotel Grawand in Schnals/Südtirol in unerbittlichen 3.212 m Höhe.

Referenzen A-Z