Extrem edle Optik.

RETANOL® XTREME SE

Mit RETANOL® XTREME SE Sichtestrich machen Ihre Böden eine edle Figur. Sichtestrich ist längst wieder angesagt. Ob geschliffen mit Terrazzo-Optik oder flügelgeglättet, Sie als Kunde entscheiden über die perfekte Optik des Sichtestrichs XTREME SE. Ob im Empfangsbereich des Verwaltungsgebäudes oder in der Produktion. Mit RETANOL® XTREME SE, steht Ihnen eine Vielzahl an repräsentativen und hochwertigen Lösungen zur Verfügung.

Top-Eigenschaften

  • Repräsentativ, edel in Optik und Wirkung
  • Extrem hohe Festigkeiten und Frühfestigkeiten
  • Extreme Robustheit und Nachhaltigkeit
  • Kaum Lufteinschlüsse

Anwendungsbereiche

  • Zur Nutzung ohne Oberbelag
  • Für besonders hohe Festigkeiten im Industriebereich
  • Für beschleunigt härtende Verbundestriche
  • Als Estrich auf Trenn- oder Dämmschicht
  • Als Energiesparender Heizestrich
  • Für Dauernassbereiche

Form

flüssig

Verarbeitungstemperatur rel. Luftfeuchte

+5 °C bis max. +28 °C

Lieferform

Gebinde: 20 Liter

Verarbeitungshinweise für Estrichprofis

  • Mindestens 62,5 kg Zement
  • Dosierung: 400 ml RETANOL® XTREME SE pro Mischung in Standard-Estrichpumpe (Mischkessel 250 l Bruttoinhalt) = 2.000 ml/m³

Achtung:
Zementmengen unter 62,5 kg = 312,5 kg/m³ und/oder Dosierungen unter 400 ml = 2.000 ml/m³ bewirken keinerlei Festigkeitssteigerungen gegenüber Estrichen ohne RETANOL® XTREME SE.

  • Estrichmaschine wie üblich etwa zur Hälfte mit Sand und der gesamten Zementmenge befüllen.
  • RETANOL® XTREME SE dem ersten Anmachwasser (in der Regel 5-10 l) beigeben und anschließend Maschine komplett befüllen.
  • Währenddessen die erforderliche Restwassermenge nach und nach zugeben, bis eine steifplastische Konsistenz erreicht ist.
  • Eine Mischzeit von zwei Minuten bewirkt den notwendigen Aufschluss der Inhaltsstoffe wie auch die Wirkungsweise von RETANOL® XTREME SE und ist zwingend einzuhalten.
  • RETANOL® XTREME SE niemals mit anderen Estrich- und Mörtelzusatzmitteln mischen.

Wichtig:
Achten Sie bei der Rezepturerstellung auf die Auswahl der geeigneten Zemente, die Zementmenge und die Zuschlagstoffe nach DIN 1045-2, Sieblinie A/B, 0-8 mm, zur Herstellung von Estrichbeton.

Für Ausführung und Herstellung von RETANOL® Estrichen gelten die allgemeinen Richtlinien, Fach-Merkblätter und normativen Vorgaben für Zementestriche. Aufgrund der beschleunigten Erhärtung von RETANOL® XTREME SE ist Folgendes zu beachten:

  • Verarbeitungstemperatur +5 bis max. +28 °C (Umgebungs- und Untergrundtemperatur).
  • RETANOLO® XTREME SE innerhalb von 45 Min. nach dem Mischen verarbeiten. Höhere Temperaturen verkürzen, niedrigere verlängern die Verarbeitungszeit.
  • Generell gilt: RETANOL® XTREME SE Estriche sollten nach max. 60 Minuten abgezogen und geglättet/gerieben sein.
  • Bereits anziehenden Estrichmörtel niemals mit Wasser reaktivieren – gilt insbesondere für das maschinelle Glätten und das Glätten von Hand – oder mit frischem RETANOL® XTREME SE mischen.
  • RETANOL® XTREME SE vor jeder Anwendung intensiv aufschütteln.
  • Das turnusmäßige Wiederholen des Aufschüttelns (etwa alle 30 Minuten) während der Verarbeitung ist zu beachten und durchzuführen. Längere „Standzeiten“ des Kanisters bewirken ein Absetzen der Inhaltsstoffe und beeinträchtigen die Wirkung und Funktionsweise.
  • Zugluft, direkte Sonneneinstrahlung und übermäßige Wärmeeinwirkung (Heizperiode in der kalten Jahreszeit) sind während der gesamten Verarbeitung zu vermeiden.
  • Große Fensterfronten und bodengleiche Glasfassadenbereiche sind gegebenenfalls abzudunkeln.

Wichtig:
Zementmengen unter 62,5 kg = 312,5 kg/m³ und/oder Dosierungen unter 400 ml = 2.000 ml/m³ bewirken keinerlei Festigkeitssteigerungen gegenüber Estrichen ohne RETANOL® XTREME SE.

CEM I 32,5 R oder 42,5 R. Alternativ CEM II 32,5 R A-LL, 42,5 R A-LL und 42,5 N A-L.

Referenzen

Design Möbel Outlet by Architare in Nagold

Eine glänzende Bühne für Designklassiker

Das Design Möbel Outlet by Architare in Nagold mit RETANOL® XTREME SE auf 1300 qm Verkaufsfläche.

Referenzen A-Z