Heizkostenreduzierung durch RETANOL® XTREME

Vor dem Start der Bodenbelagsarbeiten findet das Funktionsheizen nach DIN EN 1264-4 ab dem 21. Tag nach Estricheinbau statt, um die Funktion der Fußbodenheizung zu bestätigen. Anschließend wird das Belegreifheizen des Estrichs durchgeführt, womit der Trocknungsprozess unterstützt werden soll. Das Belegreifheizen wird so lange ausgeführt, bis die Belegreife des Estrichs erreicht ist. Dieser Aufheizvorgang dauert mind. 26 Tage und ist für das Voranschreiten des Bauprozesses, in Vorbereitung der Bodenbelagsarbeiten, absolut notwendig. Die dabei entstehenden Kosten durch Fernwärme, Wärmepumpe oder externe Heizquelle sind versteckte Kosten, die in der Regel nicht kalkuliert werden. Bei einer externen strombetriebenen Heizquelle können für die Aufheizphase von 26 Tagen Kosten von bis zu 40 Euro pro m² entstehen. Das bedeutet eine Verdoppelung der kalkulierten Estrichkosten. Die Lösung zur Senkung dieser Ausgaben ist die verkürzte Aufheizphase von RETANOL® Estrich, wodurch die Heizphase auf bis zu vier Tage reduziert werden kann. Dadurch sparen Sie sich mehr als 5 Euro/m² bei Fernwärme und bis zu 33 Euro bei einer strombetriebenen externen Heizquelle. In den meisten Fällen ist die Heizkostenreduzierung höher als die Investition für RETANOL®. Das bedeutet, dass Sie durch RETANOL® Ihre Erstellungskosten senken im Vergleich zu einem Nullestrich.

  RETANOL®Nullestrich 
HeizquelleKosten*HeiztageAufwand**HeiztageAufwand**Ersparnis**
Extern  Öl0,78 €43,12 €2620,28 €17,16 €
Extern Strom1,54 €46,16 €2640,04 €33,80 €
Wärmepumpe0,47 €41,88 €2612,22 €10,34 €
Fernwärme0,24 €40,96 €266,24 €5,28 €

*je m² und Tag **je m²      Annahme: Ölverbrauch 0,3l*, Stromverbrauch externe Heizquelle 2,9 kWh*, Stromverbrauch Wärmepumpe 1,56 kWh*, Fernwärme 1,56 kWh*, Öl: 2 €/l und 2,92 kg CO2/l, Strom: 0,4 €/kWh und 0,42 kg CO2/kWh, Fernwärme: 0,15 €/kWh und 0,19 kg CO2/kWh

Was kostet das Heizen mit externe Heizquelle, Wärmepumpe oder Fernwärme?

Heizkosten mit Fernwärme

Fernwärme ist bei durchschnittlichen Kosten je kWh von 15 Cent die günstigste Wärmequelle für das Belegreifheizen des Estrichs. Jedoch entstehen in den 26 Tagen ca. 6,24 Euro/m² an Aufwendungen, da die Aufheizphase unter Volllast läuft. Wem das nun viel vorkommt, dem hilft die Betrachtung der Vollnutzungsstunde eines Fernwärmeanschlusses. Vollnutzungsstunden ergeben sich aus dem Jahresgesamtverbrauch in kWh geteilt durch die Anschlussleistung in kW. In der Regel ergeben sich 1.300 Stunden oder 55 Tage. Wenn also 55 Tage unter Volllast durchschnittlich ca. 13–14 Euro/m² ergeben, liegt nahe, dass bei 26 Tagen (Funktions- und Belegreifheizen) ca. die Hälfte an Kosten entsteht.

Heizkosten mit einer Wärmepumpe

Die Wärmepumpe ist bei normaler Nutzung effektiv, da sie bei einem COP-Wert von ca. vier nur 25 Prozent aus dem Stromnetz generiert. Beim Funktions- und Belegreifheizen läuft die Wärmepumpe mit maximaler Vorlauftemperatur, wodurch sich in der Regel ein COP-Wert von ca. 1,5 ergibt. Somit kommen ca. 75 Prozent aus dem Stromnetz. Dadurch ist die Wärmepumpe mit ca. 12,22 Euro/m² kostenintensiv, wenn es um das Belegreifheizen geht. Dazu kommt, dass viele Hersteller eine Aufheizphase unter Volllast zu Beginn der Nutzung einer Wärmepumpe nicht erlauben, da sonst die Garantie erlischt. Die einzige Alternative ist dann das Aufheizen mit einer externen Heizquelle.

Heizen mit einer externen Heizquelle

Am teuersten ist das Aufheizen mit einer externen Heizquelle. Dabei sind die ölbetriebenen externen Heizquellen günstiger als die strombetriebenen externen Heizquellen, da die Umwandlung von elektrischer Energie in thermische Energie ineffizienter ist. Ölbetriebene Geräte können jedoch erst ab einer gewissen m²-Zahl genutzt werden. Die 40-kW-Maschine (strombetrieben) kann bis zu 330 m² unter 100 Prozent Volllast aufheizen. Das bedeutet, dass sich erst im Bereich > 330 m² eine ölbetriebene externe Heizquelle lohnt mit einer Leistung von z. B. 70 kW. Insgesamt bleibt das Aufheizen mit einer externen Heizquelle jedoch die teuerste Alternative im Vergleich zur Fernwärme oder Wärmepumpe.

Wärmepumpe
Externe Heizquelle (strombetrieben)
Externe Heizquelle (ölbetrieben)
Fernwärme

Eine 10 kW Wärmepumpe benötigt unter Volllast bei 150 m² 10 kW (75% aus Stromnetz bei COP-Wert 1,5) pro Stunde.

Verbrauch pro Tag bei 150 m²:
0,75% × 10 kW × 24h × 0,4€ = 72 €

Verbrauch pro Tag bei 1 m²:
72 € / 150 m² = 0,48 Euro/m² pro Tag für Strom

Eine 40 kW Maschine benötigt unter Volllast bei 330 m² 40 kW pro Stunde.

Verbrauch pro Tag bei 330 m²:
40 kW × 24 h × 0,4 € = 384 €

Verbrauch pro Tag bei 1 m²:
384 € / 330 m² = 1,16 Euro/m² pro Tag für Strom.

Dabei sind die Kosten für die Miete noch nicht inkludiert, wodurch sich der Preis pro m² um weitere ca. 20-30 % erhöht

Eine 70 kW Maschine benötigt unter Volllast bei 600 m² 7 Liter Öl pro Stunde.

Verbrauch pro Tag bei 600 m²:
7l × 24h × 2,0 = 336 €

Verbrauch pro Tag bei 1 m²:
336 € / 600 m² = 0,56 Euro/m² pro Tag für Öl

Dabei sind die Kosten für die Miete noch nicht inkludiert, wodurch sich der Preis pro m² um weitere ca. 20-30 % erhöht

Eine Fernwärmeanschluss von 10 kW benötigt unter Volllast bei 150 m² 10 kW pro Stunde.

Verbrauch pro Tag bei 150 m²:
10 kW × 24h × 0,15€ = 36 €

Verbrauch pro Tag bei 1 m²:
72 € / 150 m² = 0,24 Euro/m² pro Tag für Fernwärme

Wärmepumpe
Externe Heizquelle (strombetrieben)
Externe Heizquelle (ölbetrieben)
Fernwärme

ERSPARNIS EINFAMILIENHAUS (150M²) mit Wärmepumpe

   

 

 

Heizkostenreduzierung

1.410

Investition

1.200 €

Ersparnis210 €

ERSPARNIS EINFAMILIENHAUS (150M²) mit externer Heizquelle (strombetrieben)

   

 

 

Heizkostenreduzierung

5.070 

Investition

2.250 €

Ersparnis2.820 €

ERSPARNIS MEHRFAMILIENHAUS (3000M²) mit externer Heizquelle (ölbetrieben)

   

 

 

Heizkostenreduzierung

46.800

Investition

24.000 €

Ersparnis22.800 €

Ihr kontakt zu uns

WIR FINDEN DIE PERFEKTE LÖSUNG FÜR SIE!

Frank Dalheimer


+49 151 649 577 17
dalheimer[at]pct-chemie.de

Captcha image

Heizkostengewinn berechnen:

Mit dem Gesamtkostenrechner der PCT Ihren Gewinn durch RETANOL® Estrich auf den Cent genau berechnen. Einfach eine Anfrage verschicken. Einer unserer Berater kommt zeitnah auf Sie zu, um mit Ihnen die Berechnung durchzuführen.

Captcha image